Der Mensch als Gefäss

     endloser Wunder...

 

In einem der bewohnten Räume eines schönen Schlosses liegt auf dem mit kostbaren Teppichen belegten Marmorboden eine Damentasche. Es ist eine ganz besonders schöne Tasche. Sie ist mit Perlen und Diamanten bestickt und in ihr befinden sich eine Millionen Euro in Banknoten sowie viele Dokumente, die das Eigentum über viele Besitztümer in der Welt ausweisen.

Ein Kind, das sich in diesem Raum befindet, wird von den Farben und dem Geglitzer der Tasche angezogen und es spielt damit. Es wirft sie hierhin und dorthin. Es weiß nichts vom Wert der Tasche. Es weiß nichts von ihrem Inhalt und selbst wenn es davon wusste, könnte es nicht den immensen Wert jener Millionen und jener Dokumente ermessen. Es erkennt noch nicht einmal den sichtbaren Wert jener Diamanten und Perlen. Das Kind spielt mit der Tasche und hat seine Freude daran ohne etwas vom Wert und den endlosen Möglichkeiten, die im Inhalt jener Tasche verborgen liegen, zu wissen und zu verstehen. Eine ganze Menge guter und grosser Dinge könnte mit dem Inhalt der Tasche, mit dem Spielzeug dieses Kindes vollbracht werden.

 

Genauso spielt jeder Mensch mit der wundervollen Tasche seines inneren Wesens und erkennt und versteht den Wert der Schätze, die sich darin befinden, nicht. Jeden Tag liest der eine oder der andere irgendwo auf der Welt in der Bibel: „Das Königreich der Himmel ist in Euch“. Die Bibel gab uns den eigentlichen Schlüssel zu den letztlichen Schätzen des Daseins in den wenigen Worten: „Das Himmelreich ist in Euch“ und „Suchet zuerst das Reich Gottes und Seine Gerechtigkeit und alles andere wird Euch hinzugegeben werden“.

 

Das Leben ist eine anziehende, attraktive äussere Hülle, die in sich Schätze über Schätze birgt. Die wahren Schätze und Wunder befinden sich jedoch im Inneren des Menschen. Es befindet sich in Dir der Schatz der nie endenden Liebe, der Schatz des allwissenden Geistes, der Schatz des Friedens, der jedes Verstehen übersteigt, der Schatz der unverwelklichen unendlichen geistigen Schönheit, der Schatz der grenzenlosen Freude. Mögest Du sie doch entfalten, sie zur Offenbarung gelangen lassen. Mögest Du doch ihren unbeschreiblichen Wert erkennen, sie nützen und so mithelfen, das allsegnende und allerfüllende Licht, die Liebe und das Gesetz des Göttlichen auf Erden zu festigen.

 

Lebe aus der Fülle des Schatzes in Deinem Inneren, indem Du beständig in der allumfassenden Liebe, der all-einschliessenden Erkenntnis, der all-siegenden Wahrheit und den unerschöpflichen Reichtümern Deines inneren geistigen Wesens wächst und reifst.

Sonnenbild Aurelia.jpg
522.JPG